Mein Traum eines eigenen Hauses!

Wie ich dazu kam, mir ein ganz besonderes Häuschen bauen zu lassen. 2017 begann die Idee und der Wunsch in mir zu reifen, einen etwas anderen Weg zu gehen. Frei und unabhängig wollte ich sein. In unserer heutigen Gesellschaft nicht so leicht. Die vielen Abhängigkeiten in denen wir leben - angefangen von unserer Arbeitsstelle die nur relativ selten unsere Träume von Verwirklichung erfüllen und mehr zum Zwecke dient unseren Unterhalt zu bestreiten, als uns glücklich zu machen. Unsere Wohnungen oder Häuser, die mir manchmal mehr wie Gefängnisse vorkamen für die wir zu zahlen haben und doch oft der Willkür des Vermieters oder auch der Nachbarn ausgeliefert zu sein. Bitte versteht mich nicht falsch, alles dient einem Zweck und wenn man ein Dach über dem Kopf haben möchte, muss man (der eine mehr, der andere weniger) Kompromisse eingehen. Doch mir wurde dies alles zu eng. Eine Wohnung oder gar ein Haus bei den derzeitigen Preisen zu kaufen, kam für mich so garnicht in Frage. Ich wollte nicht bis an mein Lebensende für etwas bezahlen, was ich weder halten noch mitnehmen kann.

Nun gut, dachte ich mir so muss es doch noch andere Möglichkeiten geben, ein bezahlbares Zuhause zu finden. Und eines Tages sah ich zum ersten Mal ein TinyHouse. Diese süßen kleinen Häuser auf Räder - scheinbar genau das richtige für einen Nomaden wie mich. Die Idee wuchs in meinem Kopf und nahm Gestalt an. Ich ging über ein Jahr schwanger damit und setzte mich mit dem so schien mir "unmöglichen" auseinander. Ich fand einen Platz und auch sozusagen in letzter Minute einen Fachmann der mir mein TinyHouse nach meinen Wünschen umsetzte. Mit Hilfe und Unterstützung von lieben Freunden aber auch mit viel Durchhaltevermögen, einigen dazugewonnen grauen Haaren, Geduld und auch Tränen setzte ich meinen Traum eines Eigenheimes um. Seit Mitte 2019 lebe ich nun in meinem für mich "gestrickten" Eigenheim und erlebe neue Abenteuer.

© 2019 Tanja Jung- Alle Rechte vorbehalten